PLUS-Gottesdienst auf Instagram – eine Analyse der Öffentlichkeitsarbeit zum 400-Jahr-Jubiläum

PLUSpunkte – 400 Jahre PLUS © Hubert Auer, Universität Salzburg

Zum 400. Geburtstag der Paris Lodron Universität Salzburg ist es an der Zeit, auch einmal einen Blick auf ihren Instagram-Auftritt (Username: plus_1622) zu werfen. Dieser verrät weniger über die Vergangenheit, die ja gar nicht aus 400 Jahren besteht, aber dafür vielmehr über die Gegenwart und die Zukunft, also die ohnehin wichtigere Zeit. Die Zeichen verdichten sich, dass die Uni – ganz ohne Spaß – auf Paris London Universität umbenannt werden müsste, da sie mittlerweile der City of London nähersteht, als dem Gründervater.

Karl Mags

„PLUS-Gottesdienst auf Instagram – eine Analyse der Öffentlichkeitsarbeit zum 400-Jahr-Jubiläum“ weiterlesen

Deine psychische Gesundheit: kein Problem ist zu klein oder zu unwichtig

Mädchen, Verärgern, Traurig, Deprimiert, Hipster, Frau

In diesem Jahr feiert unsere Paris Lodron Universität Salzburg ihr 400. Gründungsjubiläum. 1622 war sie gegründet worden. 1810 folgte die Schließung und 1962 wurde die Universität als staatliche Universität, benannt nach ihrem Gründer Fürsterzbischof Paris Lodron, wiedergegründet. Seither ist nicht nur sprichwörtlich viel Wasser die Salzach hinunteruntergeflossen. Vieles hat sich seit der Gründung und der Wiedergründung verändert, so manches ist über die Jahre und Jahrzehnte wohl aber auch gleich geblieben. Es ist sicher vieles einfacher geworden (man denke etwa an die technischen und digitalen Möglichkeiten bei der Literaturrecherche), doch „Zuckerschlecken“ und ständiges Chillen und/oder Party machen, wie es manchmal in der öffentlichen Meinung gesehen wird, ist Studieren definitiv nicht.

Laura Reppmann, Lara Simonitsch und Manuel Gruber – Vorsitzteam der ÖH Uni Salzburg

„Deine psychische Gesundheit: kein Problem ist zu klein oder zu unwichtig“ weiterlesen

PLUS-Gespräche: Umbauarbeiten

Napoleon, Ölgemälde, Die Krönung, David, Den 2 Dezember

Salzburg, Kapitelgasse 4. Büro von Rektor Lehnert. Der Rektor selbst steht am Fenster und blickt nachdenklich hinaus, in seiner rechten Hand lässt er nachdenklich eine Mozartkugel von Fürst durch die Finger gleiten. Die Umstrukturierungspläne haben zu tumultähnlichen Zuständen an den einzelnen Fakultäten geführt. Von draußen her hört man immer wieder das Donnern von Kanonen. Die hölzerne Flügeltür geht auf. Eine Szene die sich so oder so ähnlich zugetragen hat.

Redaktion uni:press

„PLUS-Gespräche: Umbauarbeiten“ weiterlesen

Unialltag nach fast zwei Jahren Pandemie

Schlafen, Mitarbeiter, Büro, Verärgert, Faul, Boss, Ceo

Fordernde Zeiten gehören zum Unialltag gehören, besonders in der Prüfungszeit. Doch die Pandemie hat den Druck auf Studierende auf vielfältige Weise erhöht. Im folgenden Text werde ich zum einen meine persönlichen Erfahrungen als Student seit Beginn der Covid 19 Pandemie Revue passieren lassen und zum anderen auf die generellen ökonomischen und psychischen Probleme, welche die Pandemie für viele Studierende mit sich brachte, eingehen

Markus Stöckl

„Unialltag nach fast zwei Jahren Pandemie“ weiterlesen