School of Halbwissen

Jungen, Kinder, Glücklich, Sitzung, Studenten

Das bereits lange kritisierte Lehramtsstudium benötigt eine radikale Reform. Darum kann es nur ein Ziel geben: Die Zerschlagung der School of Education. Wie die bildungswissenschaftliche Ausbildung Zeit und Nerven raubt und was dagegen getan werden kann. – Ein Polemik gegen den Zeitgeist, der auf der School of Education herrscht II

verfasst von einem Beast of Education (BEd)

„School of Halbwissen“ weiterlesen

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“

Kündigung, Abmahnung, Arbeitslos, Arbeitslosigkeit

Von Yael Gold

Überall und immer wieder hört man davon: Cancel Culture. Die Angst, einem (medialen) Shitstorm ausgesetzt und schließlich gänzlich von der öffentlichen Bildfläche gewischt zu werden, steigt. Heute dürfe man ja gar nichts mehr sagen. Die Empörungskultur der linken „woke-Bubble“ sei totalitär und würde die Menschen in ihrem Recht auf Meinungsfreiheit zensieren. Doch wer wird jetzt eigentlich von wem „gecancelt“?

„„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!““ weiterlesen

uniperversitas

Text: eine Lateinstudentin

Vor ein paar Semestern wurde ich, an der Salzach auf einer Bank in der Sonne sitzend, von einem pausierenden Radfahrer angesprochen. Nach einer kurzen Runde Smalltalk wusste er, was ich studiere, nämlich Latein. Dies bemüßigte den Gesprächspartner, eine Brandrede gegen mein Studienfach auf mich loszulassen – schlechte Erfahrungen mit Latein als Schulfach bildeten die Basis seines hochqualifizierten Monologs.

„uniperversitas“ weiterlesen

Demokratieabbau

In der Debatte um die Novellierung des Universitätsgesetzes geht es vor allem darum, wie man “Bummelstudenten” am besten schikanieren kann. Daneben beinhaltet der Vorschlag des Wissenschaftsministers aber auch weitere, bemerkenswerte Punkte. Diese könnten vor allem Brechstangenreformern wie Rektor Lehnert zugute kommen.

Text: Christoph Würflinger

„Demokratieabbau“ weiterlesen

Wo soll die PLUS hin?

Seit dem Frühjahr 2020 werden die Reformpläne des Rektorats kontrovers diskutiert. Nachdem aufgrund der schwachen Kommunikationsleistung des Rektors monatelang unklar war, was sich überhaupt ändern soll, liegen mittlerweile die zwei zentralen Dokumente vor, die die Zukunft der Uni Salzburg definieren sollen. Wir haben den Entwicklungsplan 2022-2027 und das Konzept zur Strukturreform für euch durchgesehen.

Text: Christoph Würflinger

„Wo soll die PLUS hin?“ weiterlesen

Lehnert muss doch nicht weg

Die Ungewissheit hat ein Ende: Der Antrag auf Abberufung des Rektors, der die Uni Salzburg in den letzten Tagen in Atem gehalten hat, wurde knapp abgelehnt. Dass damit Ruhe einkehren wird, ist nicht anzunehmen, denn dazu war die Abstimmung zu knapp. Bei einem Abstimmungsergebnis von 13:13* hat Lehnert nun keine Mehrheit mehr im Senat. Ein Update von Christoph Würflinger

„Lehnert muss doch nicht weg“ weiterlesen

Muss Lehnert weg?

Knalleffekt an der Universität Salzburg: Rektor Lehnert soll seines Amtes enthoben werden. Ein entsprechender Antrag wird dem Senat Mitte Dezember vorgelegt. Lehnert hatte mit seinem Kommunikationsstil uni-intern bereits das ganze Jahr über für großen Unmut gesorgt. Jetzt geht es aber gar nicht vorrangig um die geplanten Reformen; im Raum stehen vielmehr gravierende Verfehlungen, die ihm vorgeworfen werden. Ein Kommentar von Christoph Würflinger

„Muss Lehnert weg?“ weiterlesen

Viel geredet, nichts gesagt

Die Kommunikationsstrategie des neuen Rektors sorgt an der Uni Salzburg weiterhin für Kopfschütteln. Informationen über einen Total-Umbau der Uni-Struktur fließen nur spärlich aus dem Rektoratsbüro, ein schriftliches Konzept liegt bis heute nicht auf dem Tisch und wann der vom Rektor versprochene “breite Diskussionsprozess” stattfinden soll, weiß niemand.  Aber auch einige Universitätsangehörige bekleckern sich aktuell nicht gerade mit Ruhm. Ein Kommentar von Christoph Würflinger

„Viel geredet, nichts gesagt“ weiterlesen